ÖFFENTLICHE VORTRÄGE UND ANGEBOTE IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER ALZHEIMERGESELLSCHAFT HSK e.V.


Referent: Dr. med. Dipl. Psych. Wilhelm Stuhlmann, Düsseldorf, Arzt für Psychiatrie, Neurologie und klinische Geriatrie

Termin:
Augrund von COVID-19 wird der nächste Vortrag auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.


ORT: Bauernschänke des Hauses Seniorenwohnen im Park, An der Lied 1
        57392 Bad Fredeburg, Bauernschänke

Die Vorträge mit anschließender Diskussionsmöglichkeit sind kostenfrei und öffentlich.

 


Weitere Informationen zu Angeboten der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. finden Sie unter:

www.alzheimer-hsk.com

 

 

Die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. veranstaltet zum Weltalzheimertag am 21.09. eine Telefonberatungs -Aktion

Deutschlandweites Motto der Alzheimer-Gesellschaften: Demenz – wir müssen reden

Da öffentliche Informationsveranstaltungen zum Weltalzheimertag 2020 durch Corona nur bedingt möglich sind, veranstaltet die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. eine kostenfreie und anonyme Telefon-Beratung nach dem Motto der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: “Wir müssen reden.“

Unterstützt wird sie durch das Demenznetzwerk HSK, dessen Akteure ebenfalls telefonische Fachberatungen anbieten.

Betroffene und Angehörige können am 21.09. zu bestimmten Zeiten Fachleute zu unterschiedlichen Themen anrufen (s.u.), individuelle Fragen stellen und sich beraten lassen.

 

Die Beratungsangebote

Telefon-Beratung der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V.:

Themen: Verhalten und Umgang mit Menschen mit Demenz, Krankheitsbild und verschiedene Demenzformen, Medikamentierung und Behandlungs-methoden, Diagnose und Ersterkennung, aktueller Stand der Wissenschaft und Medizin

Telefon-Beratung: Dr. med. Dipl. Psych. Wilhelm Stuhlmann, Düsseldorf, Arzt für Psychiatrie, Neurologie und klinische Geriatrie aus Düsseldorf.

Dr. Stuhlmann hat jahrzehntelange Erfahrung im klinischen Bereich, engagierte sich viele Jahre als Vorsitzender des Landesverbandes der Alzheimer-Gesellschaft NRW e.V. und ist Autor mehrer Fachbücher zum Thema Demenz. 2010 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Für die Alzheimer-Gesellschaft HSK e.V. hält er regelmäßig Vorträge und beteiligt sich an den Informationsveranstaltungen

Termin: 21.09.2020, in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr

Tel.-Nr.: 01520 7720226

 

 

 

Das Demenznetzwerk HSK beteiligt sich mit folgenden Telefonberatungen:

 

Themen: Wie gehe ich als pflegender Angehöriger mit Belastung um? Psychosoziale Aspekte, Beschäftigungsmöglichkeiten, Urlaubsgestaltung

Telefon-Beratung: Dagmar Langenohl

Fachwirtin für Alten- und Krankenpflege

Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz – Südwestfalen

Termin: 21.09.2020  der Zeit von: 13.00 bis 16.00 Uhr

Tel.: 0271 234 178 143

 

Themen: Pflegeversicherung / Leistungen der Pflegeversicherung /

Finanzierung häuslicher Pflege

 

Telefon-Beratung:

Daniel Bornemann, Tel.-Nr.: 0221-93332-828

Katja Siermann-Dohle, Tel.: 0221-93332-271

Pflegeberatung vor Ort, compass pflegeberatung

Termin: 21.09.2020 in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr

 

Telefon-Beratung: Dipl. Sozialarbeiterin Anne Rickert

Hochsauerlandkreis, Gesundheitsamt

Termin: 21.09.2020, 14.00 Uhr-16.00 Uhr  

Telefon: 0291/94-1224

 

  

 

Themen: Unterstützungsmöglichkeiten  im Alltag,

- welche Hilfen gibt es und wo bekomme ich Hilfe?

z.B. Pflegerische Versorgung, hauswirtschaftliche Unterstützung, Betreuungsleistungen, Tagespflege etc.

Telefon-Beratung: Claudia Stockmann, Senioren- und Pflegeberatung

Caritasverband Meschede

Termin: 21.09.2020 in der Zeit von 10.00 bis12.00 Uhr

Telefon:  0291-9021169

Dr. med. Dipl. Psych.
Wilhelm Stuhlmann

REGELMÄSSIGES BERATUNGSANGEBOT DER ALZHEIMER GESELLSCHAFT HSK e.V.

Momentan fallen die Beratungen aufgrund von COVID-19 leider aus. Neue Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.
 
Jeden ersten Donnerstag im Monat findet der Beratungstermin zum Thema Demenz statt.
Dipl.- Psychologin Nadija Hochstein, Alzheimer Gesellschaft HSK e.V., bietet von 9.00 bis 11.00 Uhr eine kostenlose Einzelberatung rund um neuropsychologische Themen dementieller Erkrankungen im Haus Seniorenwohnen im Park.
Um eine frühzeitige telefonische Anmeldung wird gebeten. Tel: 02974/96850 Frau Leber/Frau Salomon.
 

DIE ALZHEIMER GESELLSCHAFT HSK e.V.

Pflegezentrum Haus Monika ist seit 2006 Gründungsmitglied der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V..
Die Gesellschaft ist Mitglied der „Deutschen Alzheimergesellschaft“ und des „Landesverbandes NRW“.
Sie versucht auf regionaler Ebene durch Informationsveranstaltungen und Vorträge die Situation von Betroffenen und ihrer Familien zu verbessern.
Zum jährlichen Weltalzheimertag werden Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im HSK angeboten.
Seit nunmehr 11 Jahren heißen die Vorsitzenden Petra Vollmers-Frevel (1. Vors.) und Georg Fuhs (2.Vors.).
Die Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. sind seit 2006
Petra Vollmers-Frevel (1. Vors.) und Georg Fuhs (2.Vors.).
Informationen und Beratung:
Petra Vollmers-Frevel: Tel.: 02974 96850
Termine und Informationen:
 

INFOVERANSTALTUNG ZUM WELTALZHEIMERTAG AM 21.09.2019
Die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. lud ein zum Thema "Demenz. Einander offen begegnen" u.a. in die Bauernschänke des Hauses Seniorenwohnen im Park

Dr. Wilhelm Stuhlmann, Arzt für Psychiatrie, Neurologie und klinische Geriatrie referierte über die verschiedenene Formen des Krankheitsbildes, ihre Entstehung und Entwicklung, über Risikofaktoren und Prävention.

Die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. arbeitet seit geraumer Zeit als Partner mit dem DEMENZNETZWERK für die Regionen Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg zusammen.Seit 2018 hat sich das neue Netzwerk Schmallenberg, Bestwig, Eslohe, Meschede firmiert.

In regelmäßigen Treffen der Netzwerkpartner an unterschiedlichen Orten des Sauerlandes in Zusammenarbeit mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Hochsauerlandkreises und dem Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen wurde u.a. in gemeinsamer Arbeit der "Demenzwegweiser" entwickelt. Er bündelt wichtige Informationen, listet Angebote, Hilfen und Kontaktdaten auf und bietet somit eine ausgezeichnete Unterstützung und Orientierung für Angehörige, Familien, Fachleute und ehrenamtlich Engagierte.

Pflegezentrum HAUS MONIKA · Senioren- und Pflegeheim · St.Georg-Str. 14 · 57392 Bad Fredeburg
Telefon 02974/327 · Fax 02974/1768 · info@altenheim-haus-monika.de