ÖFFENTLICHE VORTRÄGE UND ANGEBOTE IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER ALZHEIMERGESELLSCHAFT HSK e.V.


Referent: Dr. med. Dipl. Psych. Wilhelm Stuhlmann, Düsseldorf, Arzt für Psychiatrie, Neurologie und klinische Geriatrie

Termin:
Dienstag, 24.September 2019, 16.00 Uhr

ZUM WELTALZHEIMERTAG 2019

THEMA: "Demenz. Einander offen begegnen"

Für ein gutes Miteinander brauchen wir Offenheit in unserer Gesellschaft. Das gilt auch und ganz besonders in der Begegnung mit Menschen mit Demenz. Sie und ihre Angehörigen sollen erleben, dass sie trotz der Erkrankung akzeptiert werden und dazugehören.

Demenz kann zu ungewöhnlichem Verhalten führen, Menschen mit Demenz fallen auf. Wichtig ist, dass sich Freunde, Familie, Nachbarn und Mitbürger nicht abwenden, sondern Verständnis und Toleranz zeigen. Die Betreffenden wollen weiterhin an gemeinsamen Aktivitäten teilhaben, ihre Hobbys und den Alltag möglichst selbstbestimmt gestalten. Wenn sie Offenheit erfahren, fällt es ihnen leichter, selbst offen mit ihrer Krankheit umzugehen. Damit das möglich ist, braucht es mehr Wissen und Verständnis in der gesamten Gesellschaft.

Im Vortrag wird Dr. Stuhlmann den Umgang und die Kommunikation mit Menschen mit Demenz erörtern. Verständnis, Toleranz und Kenntnisse zum Thema Validation und zum Krankheitsbild mit unterschiedlichen Formen sind dabei wichtige Faktoren.

 

ORT: Bauernschänke des Hauses Seniorenwohnen im Park, An der Lied 1
        57392 Bad Fredeburg, Bauernschänke

Die Vorträge mit anschließender Diskussionsmöglichkeit sind kostenfrei und öffentlich.

 

Weitere Informationen zu Angeboten der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. finden Sie unter:

www.alzheimer-hsk.com

Dr. med. Dipl. Psych.
Wilhelm Stuhlmann

REGELMÄSSIGES BERATUNGSANGEBOT DER ALZHEIMER GESELLSCHAFT HSK e.V.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet der Beratungstermin zum Thema Demenz statt.
Dipl.- Psychologin Nadija Hochstein, Alzheimer Gesellschaft HSK e.V., bietet von 9.00 bis 11.00 Uhr eine kostenlose Einzelberatung rund um neuropsychologische Themen dementieller Erkrankungen im Haus Seniorenwohnen im Park.
Um eine frühzeitige telefonische Anmeldung wird gebeten. Tel: 02974/96850 Frau Leber/Frau Salomon.
 

DIE ALZHEIMER GESELLSCHAFT HSK e.V.

Pflegezentrum Haus Monika ist seit 2006 Gründungsmitglied der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V..
Die Gesellschaft ist Mitglied der „Deutschen Alzheimergesellschaft“ und des „Landesverbandes NRW“.
Sie versucht auf regionaler Ebene durch Informationsveranstaltungen und Vorträge die Situation von Betroffenen und ihrer Familien zu verbessern.
Zum jährlichen Weltalzheimertag werden Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im HSK angeboten.
Seit nunmehr 11 Jahren heißen die Vorsitzenden Petra Vollmers-Frevel (1. Vors.) und Georg Fuhs (2.Vors.).
Die Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. sind seit 2006
Petra Vollmers-Frevel (1. Vors.) und Georg Fuhs (2.Vors.).
Informationen und Beratung:
Petra Vollmers-Frevel: Tel.: 02974 96850
Termine und Informationen:
 

INFOVERANSTALTUNG ZUM WELTALZHEIMERTAG AM 21.09.2017 VON 9.00-12.00 Uhr
Die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. lud ein zum Thema "Demenz für Anfänger" ins Berufskolleg Bergkloster Bestwig

Ein interessantes Programm informierte die Schüler und Interessierten über die Problematik von beginnender Demenz.

Dr. Wilhelm Stuhlmann, Arzt für Psychiatrie, Neurologie und klinische Geriatrie führte mit seinem Vortrag "Wie erkenne ich Demenz" ins Thema ein. Schirmherr der Veranstaltung war Landrat Dr. Karl Schneider.

Die Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. arbeitet seit geraumer Zeit als Partner mit dem DEMENZNETZWERK für die Regionen Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg zusammen.Seit 2018 hat sich das neue Netzwerk Schmallenberg, Bestwig, Eslohe, Meschede firmiert.

In regelmäßigen Treffen der Netzwerkpartner an unterschiedlichen Orten des Sauerlandes unter Leitung des Demenz-Servicezentrums Region Südwestfalen wurde u.a. in gemeinsamer Arbeit der "Demenzwegweiser" entwickelt. Er bündelt wichtige Informationen, listet Angebote, Hilfen und Kontaktdaten auf und bietet somit eine ausgezeichnete Unterstützung und Orientierung für Angehörige, Familien, Fachleute und ehrenamtlich Engagierte.

Pflegezentrum HAUS MONIKA · Senioren- und Pflegeheim · St.Georg-Str. 14 · 57392 Bad Fredeburg
Telefon 02974/327 · Fax 02974/1768 · info@altenheim-haus-monika.de